suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Juni 2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 28 29 30 31 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30 1
27 2 3 4 5 6 7 8

###CATEGORIES###

Monacensia im Hildebrandhaus

„Aus dem Dunkel des Jenseits heraus"

Maria-Theresia-Straße 23, 81675 München

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Waking ocean, sleeping rock: Japan

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

Ach! Echt? Kleist. Die Ausstellung zur Neuerwerbung

15230 Frankfurt (Oder)

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Theodor Storm

Landschaften und Keramik von Heide Liesaus

Literaturmuseum Theodor Storm

###CATEGORIES###

Literaturhaus Magdeburg e.V.

Malerei und Grafik von Gerhard Schuboth.

Literaturhaus Magdeburg

###CATEGORIES###

Literaturhaus Magdeburg e.V.

„Wie wär´s in einer anderen Welt? Kinder- und Jugendliteratur aus Sachsen-Anhalt“.

Stadtteilbibliothek Flora-Park

###CATEGORIES###

Klassik Stiftung Weimar

»Allerlei Mitgeschicktes«

Klassik Stiftung Weimar, Burgplatz 4, D 99423 Weimar

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»German Fever. Beckett in Deutschland«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Frankfurter Goethe Museum

Romantik in Hessen - Eine Fotoausstellung

Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

###CATEGORIES###

Forum Allmende e.V.

Die Manns am Bodensee

Hesse Museum Gaienhofen

###CATEGORIES###

Günter Grass-Haus

In Szene gesetzt: George Bernard Shaw und die Fotografie

Günter Grass-Haus, Lübeck

###CATEGORIES###

Hermann Hesse Zentrum Calw

Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Hermann Hesse Museum Calw

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

Herzensheimat - Das Lübeck von Heinrich und Thomas Man

Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»Die Erfindung von Paris«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

ALG Terminkalender

Vortrag| Goethe-Museum Düsseldorf "Käme ich nach England hinüber, ich würde kein Fremder seyn": Goethe und Großbritannien

Am 10. Januar 1825 bemerkte Goethe laut Eckermann: "Käme ich nach England hinüber, ich würde kein Fremder seyn". Der Klassiker ist nie nach Großbritannien gereist. Aber seine Kenntnis englischer Literatur ist immens, und seine Äußerungen über britische Kultur sind zahlreich und im Grunde zustimmend. Goethe erlebte über einen langen Zeitraum das Inselreich als Ort einer blühenden Literaturszene und als führende, technologisch fortgeschrittene Handels- und Seemacht. Er empfahl es den philosophierenden Deutschen einerseits als vorbildliches Land der Selbstbestimmung - der "completten Menschen" und der "tüchtigen derben Individuen" - , andererseits aber auch als Land der praktischen Vernunft. Dieses Lob gilt aber nicht uneingeschränkt. Der britische Individualismus ist dem Weimarer Genie zufolge in der Lage, auch "complette Narren" hervorzubringen, und der Wirklichkeitssinn der Insulaner kann zur skrupellosen Geschäftsmacherei werden. Das England, über das sich Goethe vor allem äußerte, ist das nach 1815, als Europa wieder in ein Gleichgewicht der Nationen umgemünzt wurde. Goethe verfolgte diese politisch bewegte Zeit genau, die von radikalen Strömungen und dem Versuch einer Verfassungsreform geprägt war. Er registrierte einen interessengeleiteten "englischen Hochmut" und beobachtete, besonders vor dem Hintergrund der Julirevolution von 1830, mit Sorge das Londoner Parlament als einen Ort "gegeneinander wirkender gewaltiger Kräfte (...), die sich paralysiren, und wo die große Einsicht eines einzelnen Mühe hat durchzudringen".

Beginn: 20 Uhr

14.03.2018 | Goethe-Museum Düsseldorf