suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Juli 2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 25 26 27 28 29 30 1
27 2 3 4 5 6 7 8
28 9 10 11 12 13 14 15
29 16 17 18 19 20 21 22
30 23 24 25 26 27 28 29
31 30 31 1 2 3 4 5

###CATEGORIES###

Museum für Westfälische Literatur

Hans-Ulrich Treichel: Tagesanbruch

Museum für Westfälische Literatur

###CATEGORIES###

Klassik Stiftung Weimar

»Allerlei Mitgeschicktes«

Klassik Stiftung Weimar, Burgplatz 4, D 99423 Weimar

###CATEGORIES###

Brecht-Weigel-Haus Buckow

Abschlusskonzert der Buckower Chansonwerkstatt unter Leitung von Johanna Arndt

Brecht-Weigel-Haus Buckow

###CATEGORIES###

Monacensia im Hildebrandhaus

„Frauen wacht auf!"

Maria-Theresia-Straße 23, 81675 München

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»German Fever. Beckett in Deutschland«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Ferdinand Raimund-Gesellschaft

‹Der Verschwender› in Gutenstein

Theaterzelt Gutenstein

###CATEGORIES###

Akademie der Künste

Abfallprodukte der Liebe

Pariser Platz

###CATEGORIES###

Frankfurter Goethe Museum

Romantik in Hessen - Eine Fotoausstellung

Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

###CATEGORIES###

Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus

Ausstellung: „Zerrissene Landschaften – Christian Thanhäuser | Karl Kraus“

Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich

###CATEGORIES###

Brüder Grimm-Gesellschaft e.V.

„Märchenhaft! _ Von Scheherazade, Dornröschen und Co.“

Stadtgalerie Altötting

###CATEGORIES###

Akademie der Künste

10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst: We don’t need another hero

Hanseatenweg

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

...rasch wächst das dürre Gras Vergessen. Wieland Förster und Heinrich von Kleist

Kleist-Museum

###CATEGORIES###

Forum Allmende e.V.

Die Manns am Bodensee

Hesse Museum Gaienhofen

###CATEGORIES###

Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft e.V.

Ausstellung und Buch: "Die Manns am Bodensee"

Hesse Museum Gaienhofen

###CATEGORIES###

Akademie der Künste

100 Jahre Malik-Verlag

John-Heartfield-Haus Waldsieversdorf

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Theodor Storm

Erwin Bode: STADTSCHATTEN und andere BILDER

Literaturmuseum Theodor Storm

###CATEGORIES###

Günter Grass-Haus

In Szene gesetzt: George Bernard Shaw und die Fotografie

Günter Grass-Haus, Lübeck

###CATEGORIES###

Gleimhaus. Museum der deutschen Aufklärung

Visionen in der deutschen Auklärung

Halberstadt

###CATEGORIES###

Hermann Hesse Zentrum Calw

Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Hermann Hesse Museum Calw

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

Herzensheimat - Das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann

Buddenbrookhaus

###CATEGORIES###

Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V.

Ernst Barlach - Friedensreich Hundertwasser

Ernst Barlach Museum Ratzeburg

###CATEGORIES###

Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V.

Hermann Hesse - Dichter, Maler, Kultfigur

Ernst Barlach Museum Wedel

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»Die Erfindung von Paris«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

ALG Terminkalender

Termine am 26.07.2018
Lesung| Lessing-Akademie e.V. Wolfenbüttel »Lessing im Landkreis«: Lessing – Liebhaber der Theologie

»Ich bin Liebhaber der Theologie und kein Theolog«, sagte Lessing von sich. Den Sohn eines protestantischen Pfarrers haben Fragen der Religion, des sittlichen Handelns, der Toleranz gegen andere Glaubensauffassungen sein Leben lang beschäftigt, er hat sich in vielen Gattungen, in seinen Gedichten, Schauspielen und kritischen Schriften mit ihnen beschäftigt; Epoche hat seine als »Fragmentenstreit« in die deutsche Literaturgeschichte eingegangene theologische Kontroverse mit dem Hamburger Hauptpastor Johann Melchior Goeze und anderen Vertretern der Orthodoxie gemacht.
Beginn ist um 19.00 Uhr

...mehr » « weniger
26.07.2018 | Kirche St. Jürgen Salzdahlum
Ausstellung| Literaturmuseum der Moderne »German Fever. Beckett in Deutschland«

Samuel Becketts Begeisterung für die deutsche Sprache und Kultur prägt sein Denken und Schreiben. Die in Kooperation mit der University of Reading entstandene Ausstellung zeigt seine Auseinandersetzung mit Deutschland in den bisher unveröffentlichten Reisetagebüchern von 1936/37, in Briefen und Manuskriptentwürfen. Becketts Inszenierungen am Schiller-Theater Berlin, seine Arbeit mit dem Süddeutschen Rundfunk, aber vor allem seine Verbindung zu Siegfried Unseld und dem Suhrkamp Verlag lenken den Blick darüber hinaus auf Becketts kulturgeschichtliche Bedeutung.

...mehr » « weniger
08.11.2017 bis 29.07.2018 | Literaturmuseum der Moderne, Marbach
Veranstaltung| Internationale Arnim-Gesellschaft e.V. 12. Kolloquium der IAG

Alle zwei Jahre finden die Kolloquien der Internationalen Arnim-Gesellschaft statt. Das von der DFG geförderte 12. Kolloquium der IAG zum Thema "'Wieder ein Tag vorüber in der Einsamkeit der Dichtung!' Einsiedler und Pilger, Fremde und Einsame in der Romantik" findet vom 26.-29. Juli 2018 im Magdeburger Roncalli-Haus statt.

...mehr » « weniger
26.07.2018 bis 29.07.2018 | Roncalli-Haus Magdeburg
Tagung| Sartre Gesellschaft 68. Soziale Bewegungen und VordenkerInnen

Die Sartre-Gesellschaft und der FSR für Philosophie in Jena bieten eine Tagung in Jena an: „68 Soziale Bewegungen und VordenkerInnen“:

Die Ereignisse um das Jahr 1968 jähren sich 2018 zum 50. Mal. Insofern dieses Jahr vor allem in kultureller und politischer Hinsicht einen Wendepunkt markiert, bietet es sich anlässlich des Jubiläums an, sich mit den geistesgeschichtlichen Hintergründen auseinanderzusetzen, da selbst diejenigen, die die 68er-Bewegung verurteilen, nicht leugnen können, dass die Bewegung eine gesellschaftliche Bedeutung für den kulturellen Wandel der Bundesrepublik hatte.

...mehr » « weniger
26.07.2018 bis 29.07.2018 | Rosensäle Jena
Theateraufführungen| Ferdinand Raimund-Gesellschaft ‹Der Verschwender› in Gutenstein

Zum 25-jährigen Jubiläum der Raimundspiele Gutenstein steht 2018 Ferdinand Raimunds „Der Verschwender“ auf dem Programm.

Für die künstlerische Leiterin der Raimundspiele Gutenstein, Andrea Eckert, gehört „Der Verschwender“ zu den großen Erfolgsstücken Ferdinand Raimunds. „Der Diener Valentin war seine erklärte Lieblingsrolle. Ich freue mich sehr, dem Publikum der Raimundspiele Gutenstein im kommenden Jahr dieses großartige Stück nahezubringen“, so Eckert.

...mehr » « weniger
11.07.2018 bis 05.08.2018 | Theaterzelt Gutenstein
Ausstellung| Akademie der Künste Abfallprodukte der Liebe

Die Ausstellung „Abfallprodukte der Liebe" nach Werner Schroeters Filmessay Poussières d'amour widmet sich drei Kunstschaffenden, die lebenslang eine intensive Freundschaft miteinander verbunden hat: der Fotografin, Kamerafrau und Regisseurin Elfi Mikesch, dem Filmemacher und Aktivisten Rosa von Praunheim und dem Theater-, Opern- und Filmregisseur Werner Schroeter (1945–2010). Bereits in den 1960er Jahren griffen sie Fragen zu Gender, medialer Grenzüberschreitung und Utopie auf, angetrieben von der Suche nach „anderen Filmen, anderen Bildern und anderen Lebensformen".

...mehr » « weniger
18.05.2018 bis 12.08.2018 | Pariser Platz
Ausstellung| Frankfurter Goethe Museum Romantik in Hessen - Eine Fotoausstellung

Dass Hessen ein Land der Romantik ist, wurde spätestens seit dem Bau des Deutschen Romantik-Museums und dem Kauf des Brentano-Hauses in Oestrich-Winkel auch einer breiteren Öffentlichkeit bewusst. Aber auch an vielen anderen Orten in Hessen lassen sich bedeutende Kunstschätze und Sehnsuchtsorte aus dieser zentralen Epoche unserer Kulturgeschichte finden: Im Osteinschen Park, Burg Frankenstein, Schloss Auerbach, im Schloss Steinau und dem Brüder Grimm-Haus und natürlich der neu eröffneten Grimmwelt in Kassel, wo die Brüder über 30 Jahre lebten und arbeiteten.
Durch 66 abwechslungsreiche Fotografien, die von Kilian Schönberger, einem hoch angesehenen Naturfotografen, präsentiert werden, läßt sich die natürliche Schönheit der romantischsten Orte Hessens erleben.

...mehr » « weniger
07.03.2018 bis 12.08.2018 | Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main
Ausstellung| Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus Ausstellung: „Zerrissene Landschaften – Christian Thanhäuser | Karl Kraus“

Literatur und ihre Landschaften beschäftigen den Künstler, Verleger und Leser Christian Thanhäuser bereits früh.
Aufenthaltsorte und Landschaften fanden auf vielfältige Weise auch Einzug in die literarischen Werke des Satirikers, Publizisten und Schriftstellers Karl Kraus.

In der von Christian Thanhäuser konzipierten Ausstellung treten die beiden Künstler miteinander in Dialog. Aus gegebenem Anlass werden Beispiele aus Kraus’ Schriften zu 1918 wie auch zu seiner Auseinandersetzung mit Adalbert Stifter oder dem Familien-Sommerfrischeort (Bad) Ischl präsentiert. Die Begegnung Thanhäusers mit den Texten von Kraus und seinen Landschaften wird – eine Zeitspanne von einem Jahrhundert überbrückend – als künstlerischer Prozess in beeindruckender Weise auch materiell sichtbar: in Form von Druckstöcken, -stempeln und von Thanhäuser verwendetem Werkzeug, bis hin zu seinen neuen poetischen Bildern.

...mehr » « weniger
09.05.2018 bis 02.09.2018 | Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich
Ausstellung| Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. „Märchenhaft! _ Von Scheherazade, Dornröschen und Co.“

Was haben Märchen aus „1001 Nacht“ mit den Geschichten der Brüder Grimm zu tun? Das ist eine spannende Frage, die Groß und Klein vom 7. Juli bis zum 2. September in die Altöttinger Stadtgalerie locken wird. „Märchenhaft“ heißt die Ausstellung, die ihre Besucher mit auf eine Zeitreise in die Welt der Märchen nimmt. Als Schätze werden viele spannende Verbindungen „gehoben“, die von Indien über Persien und Frankreich bis hin zu den Brüdern Grimm reichen.

...mehr » « weniger
07.07.2018 bis 02.09.2018 | Stadtgalerie Altötting
Ausstellung| Akademie der Künste 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst: We don’t need another hero

Die Ausstellung am Hanseatenweg eröffnet mit einer temporären Konstruktion, die historische und visuelle Elemente zweier Baudenkmäler und einer historischen Persönlichkeit zusammenführt: Sanssouci, die von 1745 bis 1747 entstandene Sommerresidenz des preußischen Königs Friedrich II. in Potsdam, das von König Henri Christophe 1810 bis 1813 in Milot in Haiti erbaute Palais Sans-Souci und den haitianischen Revolutionär Oberst Jean-Baptiste Sans Souci, der als Versklavter afrikanischer Herkunft 1791 Guerillatruppen in den Kampf gegen die französische Kolonialmacht führte.

...mehr » « weniger
09.06.2018 bis 09.09.2018 | Hanseatenweg
Ausstellung| Kleist-Museum ...rasch wächst das dürre Gras Vergessen. Wieland Förster und Heinrich von Kleist

Zehn Jahre befasste sich der Bildhauer Wieland Förster mit Heinrich von Kleists Wesen und Werk. Sowohl Kleist als auch Förster haben für ihre jeweilige künstlerische Arbeit das Spannungsfeld existenzieller Erfahrungen gewählt. In beider künstlerischem Schaffen ist die ganze Spannbreite zwischen Gewalt, Leid, Martyrium, Schmerz, Liebe, Eros und Schönheit erkennbar. Darüber hinaus findet sich in beider Oeuvre die Reflexion der politischen und sozialen Konflikte ihrer Zeit, die sie gleichnishaft und häufig in Verbindung zu antiken Mythen gestalten. Neben Kleist widmet sich Wieland Förster den Literaten des 20. Jahrhunderts, die ihre Lebenserfahrung verarbeitet und dabei politische und soziale Gesellschaftszustände kontextualisiert haben.

...mehr » « weniger
08.07.2018 bis 16.09.2018 | Kleist-Museum
Ausstellung| Forum Allmende e.V. Die Manns am Bodensee

Die diesjährige Ausstellung von „Forum Allmende“ im Hesse Museum Gaienhofen gilt der Familie Mann am Bodensee. Die Thematik mag auf den ersten Blick überraschen. Die Manns am Bodensee? Sicher: gleich zu Beginn des „Zauberbergs“ schickt Thomas Mann seinen Protagonisten Hans Castorp auf eine lange Reise, die über das „Schwäbische Meer“ führt, „überseine springenden Wellen hin, über Schlünde, die früher für unergründlich galten“. Und aus seiner Salemer Zeit behielt Golo Mann eine lebenslange Anhänglichkeit an den Bodensee zurück, die ihn immer wieder in diese Landschaft führte. Doch darüber hinaus? In Wirklichkeit rückte nicht erst die Verlagerung des Lebensmittelpunkts der Familie Mann - von Lübeck in den deutschen Süden - den Bodensee noch vor der Wende zum 20. Jahrhundert in den Lebens- und Aufmerksamkeitsbereich dieser Familie (in sie werden auch deren Vorfahren, Geschwister sowie die Eltern Katia Manns einbezogen).

...mehr » « weniger
13.05.2018 bis 16.09.2018 | Hesse Museum Gaienhofen
Ausstellung| Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft e.V. Ausstellung und Buch: "Die Manns am Bodensee"

Die Manns am Bodensee? Sicher: gleich zu Beginn des „Zauberbergs“ schickt Thomas Mann seinen Protagonisten Hans Castorp auf eine lange Reise, die über das „Schwäbische Meer“ führt, „über seine springenden Wellen hin, über Schlünde, die früher für unergründlich galten“. Und aus seiner Salemer Zeit behielt Golo Mann eine lebenslange Anhänglichkeit an den Bodensee zurück, die ihn immer wieder in diese Landschaft führte. Doch darüber hinaus?

Die Ausstellung "Die Manns am Bodensee" im Hesse Museum Gaienhofen spürt zahlreiche Zusammenhänge auf. Anhand von Briefen und Zitaten, Fotos und Dokumenten entsteht ein Panorama der Begegnungen, die die Landschaft über ein volles Jahrhundert im Werk dieser Familie hinterlassen hat. Dabei werden neben den jeweiligen persönlichen und schicksalhaften Bezügen Einzelner immer auch die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge in den Blick genommen.

...mehr » « weniger
19.07.2018 bis 16.09.2018 | Hesse Museum Gaienhofen
Ausstellung| Akademie der Künste 100 Jahre Malik-Verlag

John Heartfield gilt als Pionier der politischen Fotomontage, dessen Buchumschläge und gebrauchsgrafischen Arbeiten für den Malik-Verlag und die Arbeiter-Illustrierte-Zeitung (AIZ) von Bertolt Brecht als „Blätter eines großen Satirikers“ bezeichnet wurden. Seit der Eröffnung des Waldsieversdorfer John-Heartfield-Hauses 2010 zeigt das Archiv Bildende Kunst eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des Künstlers, die aus Anlass des 100. Jubiläums des Malik-Verlages nun um Dokumente und Fotos aus dem Archiv der Akademie der Künste, Berlin, ergänzt wird.

...mehr » « weniger
04.05.2018 bis 30.09.2018 | John-Heartfield-Haus Waldsieversdorf
Ausstellung| Literaturmuseum Theodor Storm Erwin Bode: STADTSCHATTEN und andere BILDER


Eröffnung am 8. Juli 2018 um 11 Uhr. Dauer: bis 7. Oktober 2018.

Musikalische Begleitung durch die Eichsfelder Musikschule.

Einführungsvortrag von Reinhard Kraetzer, Bezirksbürgermeister AD, Prenzlauer Berg, und Diplom-Theaterwissenschaftler.

...mehr » « weniger
08.07.2018 bis 07.10.2018 | Literaturmuseum Theodor Storm
Ausstellung| Günter Grass-Haus In Szene gesetzt: George Bernard Shaw und die Fotografie

George Bernard Shaw (1856-1950) ist bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Darüber hinaus gilt er als eine der meistfotografierten Berühmtheiten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein Ruf als Literaturnobelpreisträger, als bärbeißiger Kritiker und Provokateur, sein markantes Erscheinungsbild ebenso wie sein Talent zur Selbstinszenierung tragen zu seiner damaligen medialen Omnipräsenz bei. Zeitlebens ist er ein gefragter Interviewpartner, Redner und Kommentator. Wenn künftige Generationen einst in den Ruinen Londons graben würden, so spottet der mit Shaw befreundete Schriftsteller H. G. Wells, würden sie "Fotografien, mehr Fotografien und noch mehr Fotografien von Shaw" zutage fördern.

...mehr » « weniger
16.04.2018 bis 09.10.2018 | Günter Grass-Haus, Lübeck
Ausstellung| Gleimhaus. Museum der deutschen Aufklärung Visionen in der deutschen Auklärung

Die Ausstellung (gezeigt in Vorbereitung des 300. Geburtstags von Johann Wilhelm Ludwig Gleim) stellt Visionen vor, die für die kulturelle Entwicklung im 18. Jahrhundert zentral waren. Sie spannt einen Bogen von der Idee der Humanität als Richtschnur menschlichen Handelns über den „ewigen Frieden“ zwischen den Völkern bis hin zur freien Autorschaft und zur Entwicklung eines literarischen Nachlassbewusstseins. Freundschaft und Geselligkeit sowie Bildung oder auch die Vision einer freien Autor-Existenz finden ihre Darstellung. Es handelt sich hierbei um Themen, die eine Verbindung zu Fragen unserer Gegenwart herstellen.

Die Ausstellung zeigt zahlreiche Leihgaben und eigene Bestände des Gleimhauses und wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Musik, Film, Theater und Lesung ergänzt die Schau

...mehr » « weniger
07.07.2018 bis 21.10.2018 | Halberstadt
Ausstellung| Hermann Hesse Zentrum Calw Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler feiern in der Weimarer Republik erste Erfolge und erleben als Vertreter der Neuen Sachlichkeit eine künstlerische Blütezeit. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten findet diese jedoch ein abruptes Ende. Auch nach dem Krieg bleibt den Künstlern der ganz große Ruhm verwehrt, da nun die Abstraktion neue Antworten liefert. Erst seit einiger Zeit erfahren Schlichter, Weinhold und Ziegler wieder eine stärkere öffentliche Wahrnehmung.

Anhand themenorientierter Räume macht sich die Ausstellung auf die Suche nach Gegensätzen, aber auch Gemeinsamkeiten hinsichtlich biografischer, künstlerischer und soziokultureller Elemente und zeigt einen Querschnitt des vielfältigen Werkes dieser drei Ausnahmekünstler. Hierzu zählen beispielsweise die Portrait- und Landschaftsmalerei, grafische Arbeiten und sozialkritische sowie religiöse Aspekte ihres Schaffens. Erstmals widmet sich eine Ausstellung auf diese Weise den drei Künstlern gemeinsam an ihrem Wirkungsort.

...mehr » « weniger
15.04.2018 bis 04.11.2018 | Hermann Hesse Museum Calw
Ausstellung| Buddenbrookhaus Herzensheimat - Das Lübeck von Heinrich und Thomas Mann

Das Buddenbrookhaus zeigt zum 25. Geburtstag des Hauses ab 7. Mai 2018 die große Jubiläumsausstellung »Herzensheimat«. Die Ausstellung nimmt die Perspektive der Mann-Brüder ein und zeigt deren lebenslange Beschäftigung mit der eigenen Herkunft. Als Jugendliche rebellieren die Senatorensöhne Heinrich und Thomas gegen die muffige Bürgerwelt ihrer Heimatstadt. In den Lübeck-Romanen Buddenbrooks und Professor Unrat zeichnen sie ein wenig schmeichelhaftes Bild der Heimat: beide Romane werden zum Skandal. Aber die Lübecker sind auch stolz auf ihre berühmten Söhne. Und für Heinrich und Thomas Mann bleiben Lübeck und die Welt des Nordens trotz allem zeitlebens »Herzensheimat«.

...mehr » « weniger
07.05.2018 bis 18.11.2018 | Buddenbrookhaus
Ausstellung| Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V. Ernst Barlach - Friedensreich Hundertwasser

Ernst Barlach und Friedensreich Hundertwasser gehen in dieser Ausstellung eine ungewöhnliche und überraschende Verbindung ein. Die ruhigen, aus sich heraus lebenden Figuren Barlachs und die farbintensiven Bilder Hundertwassers fließen förmlich ineinander und schenken dem Betrachter ein unvergleichliches Kunsterlebnis.
Während sich Barlach ganz auf das einfache, unverfälschte Bild vom Menschen konzentriert, beruht das Werk Hundertwassers darauf, das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wiederher zu stellen. Hundertwassers Werke sind in gleichem Maße erklärende Bilder zur Wiederbegegnung von Mensch und Natur wie sie auch Forschungsinstrumente sind, mit denen Lösungen für eine neue Naturwerdung des Menschen vorgeschlagen werden.

...mehr » « weniger
01.04.2018 bis 25.11.2018 | Ernst Barlach Museum Ratzeburg
Ausstellung| Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V. Hermann Hesse - Dichter, Maler, Kultfigur

Hermann Hesse ist auch 55 Jahre nach seinem Tod einer der beliebtesten und auflagenstärksten Schriftsteller der Welt. Hierzulande entweder abgelehnt oder verklärt, war er für Thomas Mann der ihm „nächste und liebste“ unter den zeitgenössischen Autorenkollegen, seit der „elektrisierenden Wirkung“ des „Demian“, die er mit derjenigen von Goethes „Werther“ verglich. Henry Miller hielt Hesses indische Buddha-Legende „Siddhartha“ für „eine wirksamere Medizin als das Neue Testament“.

Das Ernst Barlach Museum in Wedel widmet dem Nobelpreisträger und Künstler Herrmann Hesse zu diesem Anlass eine große Ausstellung. Er war eine "Kultfigur" der 68er-Bewegung. In den über 200 Arbeiten werden Hesses Leben und sein Werk neu betrachtet.

...mehr » « weniger
13.05.2018 bis 25.11.2018 | Ernst Barlach Museum Wedel
Ausstellung| Literaturmuseum der Moderne »Die Erfindung von Paris«

Paris hat Hunderte von Erfindern. Nicht wenige davon sind deutsche Autoren. Auch im 20. Jahrhundert wird die französische Hauptstadt immer noch von Schriftstellern wie Undine Gruenter, Hans Magnus Enzensberger, Walter Benjamin und Siegfried Kracauer literarisch neu erschaffen: Die entworfenen Bilder reichen von den Phänomenen des Tags zu jenen der Nacht, erzählen von den Erkundungen der Flaneure und der Entstehung der Werke.

...mehr » « weniger
13.06.2018 bis 31.03.2019 | Literaturmuseum der Moderne, Marbach