suche

Das Hermann-Hesse-Museum wurde 1990 nahe dem Geburtshaus des Dichters im historischen Stadtpalais \"Haus Schüz\" eröffnet. In zehn Räumen wird auf 2 Etagen ein großer biographischer Bogen über Leben, Werk und Wirkungsgeschichte des Dichters, aber auch des Malers Hesse gespannt. Gezeigt werden Erstausgaben, Manuskripte, Zeichnungen und Aquarelle und Fotos seiner Lebensstationen. Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen um das Leben und Werk Hermann Hesses und seines Umkreises erweitern das Angebot um spannende und neue Facetten.


Kontakt:

Hermann-Hesse-Museum Calw
Marktplatz 30
D 75365 Calw

Leitung: Felicitas Günther
Telefon: (07051) 93 97 11
Fax: (07051) 93 52 210
E-Mail: museen@calw.de
Webseite: www.hermann-hesse.de/museen/calw

Veranstaltungen des Mitgliedes

15.04.2018 - 04.11.2018 | Hermann Hesse Zentrum Calw Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler feiern in der Weimarer Republik erste Erfolge und erleben als Vertreter der Neuen Sachlichkeit eine künstlerische Blütezeit. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten findet diese jedoch ein abruptes Ende. Auch nach dem Krieg bleibt den Künstlern der ganz große Ruhm verwehrt, da nun die Abstraktion neue Antworten liefert. Erst seit einiger Zeit erfahren Schlichter, Weinhold und Ziegler wieder eine stärkere öffentliche Wahrnehmung.

Anhand themenorientierter Räume macht sich die Ausstellung auf die Suche nach Gegensätzen, aber auch Gemeinsamkeiten hinsichtlich biografischer, künstlerischer und soziokultureller Elemente und zeigt einen Querschnitt des vielfältigen Werkes dieser drei Ausnahmekünstler. Hierzu zählen beispielsweise die Portrait- und Landschaftsmalerei, grafische Arbeiten und sozialkritische sowie religiöse Aspekte ihres Schaffens. Erstmals widmet sich eine Ausstellung auf diese Weise den drei Künstlern gemeinsam an ihrem Wirkungsort.

Hermann Hesse Museum Calw
mehr »
26.10.2018 - 26.10.2018 | Hermann Hesse Zentrum Calw Die Radiomusik des Lebens. Hermann Hesses Steppenwolf und die Neue Sachlichkeit

Kann ein Roman, der von den Unsterblichen handelt und dessen Schluss in einem ‚magischen Theater‘ spielt, zur Neuen Sachlichkeit gehören? Der Vortrag macht die Probe aufs Exempel und argumentiert, dass Der Steppenwolf ein Grundthema dieser Strömung aufnimmt – wie nämlich der Mensch in der Moderne als einer Zeit der „transzendentalen Obdachlosigkeit“ (Georg Lukács) Orientierung finden kann, besonders nach der Epochenzäsur von 1918. Wie sich Hesses Hauptfigur Harry Haller dieser Notwendigkeit erst verweigert und dann doch stellt, soll Thema des Vortrags sein; dabei werden vier Motive im Mittelpunkt stehen, in denen sich die Moderne im Steppenwolf besonders verkörpert: die Großstadt, Amerika, der Jazz und das Radio. Das Besondere an Hesses Vorgehensweise wird in Seitenblicken auf andere Autoren der Zeit (vor allem Brecht, Benn, Döblin und Ernst Jünger) deutlich. In einem abschließenden Teil wird gefragt, wie eine Definition der Neuen Sachlichkeit, die für Hesse stimmig ist, sich zur gleichzeitigen Malerei verhält.

Referent: Dr. Stefan Höppner, Privatdozent für Neuere deutsche Literatur an der Universität Freiburg

26. Oktober, 18:30 Uhr
Saal Schüz im Hermann Hesse Zentrum, Marktplatz 30, 75365 Calw

Der Eintritt ist frei.

Hermann Hesse Museum Calw
mehr »