suche

In seinem Essay ›NachMärz‹ schreibt Jan-Frederik Bandel, der März Verlag sei ein »gigantisches Archiv einer bundesrepublikanischen Geschichte«. Weil dies so ist, haben wir mit Freundinnen und Freunden des erweiterten Verlegertums beschlossen, eine fruchtbringende Gesellschaft zu gründen. Große Autoren des März Verlags wie z. B. Rolf Dieter Brinkmann, Kenneth Patchen, Upton Sinclair, Valerie Solanas, Jules Vallès, Bernward Vesper sollen mit ihren Texten neu vorgestellt werden.
Außerdem werden Freundinnen und Freunde, Autorinnen und Autoren des März Verlags in Jour-fixe-Veranstaltungen Aktuelles zu Kultur und Medien thematisieren, Filme präsentieren und natürlich aus ihren Werken lesen und darüber sprechen, die Treffen finden bei uns im Dachstudio statt. Diese Zusammenkünfte sind auch für auswärtige Mitglieder, die ohnehin ab und zu Berlin besuchen, interessant.
Natürlich wollen wir auch die üblichen Aufgaben einer literarischen Gesellschaft pflegen, dazu gehören unter anderem die Ordnung einer Beleg- und Arbeitsbibliothek, das Archivieren von Zettelkästen und des Korpus’ der Materialien zu ›Schröder erzählt‹, sowie die weitere Erforschung der Werk- und Wirkungsgeschichte des März Verlags.

Kontakt:

März Gesellschaft e. V.
c/o Barbara Kalender u. Jörg Schröder
Wexstr. 29
D 10715 Berlin

Vorsitzender: Jörg Schröder
Telefon: (030) 85 40 97 73
E-Mail: info@maerz-verlag.de
Webseite: www.maerz-verlag.de