suche

Die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft e.V. ist im Jahr 1980 als gemeinnützige Vereinigung zur Erforschung von Leben und Werk des Ritters, Dichters und Sängers Oswald von Wolkenstein (ca. 1376/77-1445) sowie der gesamten Kultur des europäischen Spätmittelalters gegründet worden. Mit diesem Ziel veranstaltet die Gesellschaft regelmäßig wissenschaftliche Tagungen, Kolloquien oder Symposien, wobei sowohl generelle Themen als auch speziell einzelne Autoren zum Gegenstand Fächer übergreifender Erforschung gewählt werden. Dabei sind stets öffentliche Vorträge, Konzerte oder Ausstellungen eingeplant, um die wissenschaftlichen Fragestellungen an eine größere Öffentlichkeit zu vermitteln. Die Tagungsvorträge werden in der Regel im Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft veröffentlicht. Zusätzlich zu den Tagungsakten bringt das Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft laufend neue Veröffentlichungen zum Spätmittelalter und zu Oswald von Wolkenstein.
Außerhalb ihres eigenen Wirkungskreises beteiligt sich die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft an zahlreichen weiteren wissenschaftlichen Mittelaltersymposien. Zudem ist die Gesellschaft auf den beiden größten Mittelalterkongressen der Welt in USA (Kalamazoo) und Großbritannien (Leeds) ständig mit Vortragssektionen zu aktuellen Fragen der Mittelalterforschung vertreten. Aufgrund dieser vielfältigen nationalen und internationalen Kooperationen zählt die Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft inzwischen zur bekanntesten Mittelaltervereinigung des deutschen Sprachraums mit mehr als 450 Mitgliedern weltweit.


Kontakt:

Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft e.V.
Myliusstraße 25
D 60323 Frankfurt am Main

Vorsitzender: Prof. Dr. Sieglinde Hartmann
Telefon: +49 (0)69 726661
Fax: +49 (0)69 174416
E-Mail: wolkenstein.gesellschaft@t-online.de
Webseite: www.wolkenstein-gesellschaft.com