suche

Gesellschaft: Die Ernst Barlach Gesellschaft ist eine Publikumsgesellschaft. Sie ist die Trägerin von zwei Museen und betreut seit 1946 das künstlerische und literarische Werk Ernst Barlachs. Sie organisiert Ausstellungen im In- und Ausland, unterstützt die Barlach-Forschung und engagiert sich auf dem Gebiet der Künstlerförderung.
Museum: Es werden Skulpturen, Zeichnungen, Graphiken und Autographen Ernst Barlachs gezeigt. Fotodokumentationen und Sonderausstellungen ergänzen das Programm. Zentrale Themen der Ausstellungen sind Expressionismus, die Beziehung bildende Kunst / Literatur sowie internationale zeitgenössische Kunst.


Kontakt:

Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V.
Mühlenstr. 1
D 22880 Wedel

Museumsname: Erst Barlach-Museum Wedel
Vorsitzender: Jürgen Doppelstein
Telefon: (04103) 91 82 91
Fax: (04103) 9 71 35
E-Mail: kontakt@ernst-barlach.de
Webseite: www.ernst-barlach-gesellschaft.de

Veranstaltungen des Mitgliedes

01.04.2018 - 25.11.2018 | Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V. Ernst Barlach - Friedensreich Hundertwasser

Ernst Barlach und Friedensreich Hundertwasser gehen in dieser Ausstellung eine ungewöhnliche und überraschende Verbindung ein. Die ruhigen, aus sich heraus lebenden Figuren Barlachs und die farbintensiven Bilder Hundertwassers fließen förmlich ineinander und schenken dem Betrachter ein unvergleichliches Kunsterlebnis.
Während sich Barlach ganz auf das einfache, unverfälschte Bild vom Menschen konzentriert, beruht das Werk Hundertwassers darauf, das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wiederher zu stellen. Hundertwassers Werke sind in gleichem Maße erklärende Bilder zur Wiederbegegnung von Mensch und Natur wie sie auch Forschungsinstrumente sind, mit denen Lösungen für eine neue Naturwerdung des Menschen vorgeschlagen werden.

Ernst Barlach Museum Ratzeburg
mehr »
13.05.2018 - 25.11.2018 | Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg e.V. Hermann Hesse - Dichter, Maler, Kultfigur

Hermann Hesse ist auch 55 Jahre nach seinem Tod einer der beliebtesten und auflagenstärksten Schriftsteller der Welt. Hierzulande entweder abgelehnt oder verklärt, war er für Thomas Mann der ihm „nächste und liebste“ unter den zeitgenössischen Autorenkollegen, seit der „elektrisierenden Wirkung“ des „Demian“, die er mit derjenigen von Goethes „Werther“ verglich. Henry Miller hielt Hesses indische Buddha-Legende „Siddhartha“ für „eine wirksamere Medizin als das Neue Testament“.

Das Ernst Barlach Museum in Wedel widmet dem Nobelpreisträger und Künstler Herrmann Hesse zu diesem Anlass eine große Ausstellung. Er war eine "Kultfigur" der 68er-Bewegung. In den über 200 Arbeiten werden Hesses Leben und sein Werk neu betrachtet.

Ernst Barlach Museum Wedel
mehr »