suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

März 2019
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
09 25 26 27 28 1 2 3
10 4 5 6 7 8 9 10
11 11 12 13 14 15 16 17
12 18 19 20 21 22 23 24
13 25 26 27 28 29 30 31
14 1 2 3 4 5 6 7

###CATEGORIES###

Ernst Barlach Stiftung Güstrow

Der Große Krieg im Kleinformat

Ausstellungsforum-Graphikkabinett

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

Präsentation: Das Kleist-Museum auf der Leipziger Buchmesse 2019

04356 Leipzig

###CATEGORIES###

Winckelmann-Gesellschaft

"Niemand kann den Mann höher schätzen als ich ... - Winckelmann und Lessing"

Winckelmann-Museum

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»Die Erfindung von Paris«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Hebelstiftung Hausen

IMMER BLEIBT EIN BILD... Malerei und Keramikobjekte von Liesa Trefzer-Blum

Hebelhaus Hausen

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Baden-Baden

Russland in Europa – Europa in Russland: 200 Jahre Ivan Turgenev

Stadtmuseum Baden-Baden

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Baumbachhaus

Stütze der Werrabahn: Die Betriebswerkstätten Meiningen von 1863 bis 1914

Schloss Elisabethenburg

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

Was vom Drama übrigbleibt. "Amphitryon" in den Sammlungen des Kleist-Museums

Kleist-Museum, 15230 Frankfurt (Oder)

###CATEGORIES###

Literaturhaus Magdeburg e.V.

Kabinett-Ausstellung | Geboren in… Magdeburg–Buckau: Weinert und Schönberg.

Literaturhaus Magdeburg

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Tokyo Blurred, 2019 - Fotografien von Peter Brune aus 25 Jahren Japan

Mori-Ôgai-Gedenkstätte, Raum 2

###CATEGORIES###

Deutsche Schillergesellschaft - Deutsches Literaturarchiv Marbach

Thomas Mann in Amerika

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität zu Berlin

»Zwischen den Kulturen« - Mori Ôgai (1862-1922). Die Dauerausstellung der Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Aktuell: ALG-Umschau Nr. 59



Das aktuelle Heft enthält u.a. folgende Beiträge


 

"Sonst nichts Neues." - Die Feldpostbriefe des Ulrich Ditzen (1986-1918)


 

Beat und Kalter Krieg - Deutsch-amerikanische Literaturbeziehungen 1958-1968


 

Der periphetische Moment. Udo Claaßen zeichnet Christoffel von Grimmelshausen

 

Literatur in der neuen Klassengesellschaft


 

Vergessen und Erinnern in und mit Märchen


 

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre! 



Richtlinien für die Vergabe von Fördermitteln für literarische Projekte


1 Förderungswürdige Projekte

1.1 Die ALG fördert Projekte literarischer Gesellschaften und Literaturmuseen, die den Rahmen der üblichen Tätigkeit des Antragstellers übersteigen.

1.2 Beantragt werden können Zuschüsse für Lesungen, Literaturtage, Kongresse, öffentliche Symposien, Diskussionen, Aufführungen, Ausstellungen und Publikationen.

1.3 Das Projekt soll geeignet sein, die Wirkung eines historischen oder zeitgenössischen Autors oder eines literarischen Genres in der Öffentlichkeit zu verbreiten oder zu vertiefen.

Förderungswürdig sind Projekte,
  • die Modellcharakter haben, beispielsweise Ausstrahlung oder Initialwirkung über den Anlaß oder über die Region hinaus erwarten lassen,
  • länderübergreifend hinsichtlich Konzeption, Beteiligung und Wirkungsmöglichkeit sind,
  • die nachweislich neue, noch nicht oder in nicht ausreichendem Maße behandelte Aspekte der literaturwissenschaftlichen Forschung berücksichtigen (gilt für Kolloquien, Tagungen und Symposien),
  • die von besonderer gesamtstaatlicher Bedeutung sind.

1.4 Eine Förderung durch die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften ist ausgeschlossen, wenn das Projekt vor der Vergabesitzung bereits begonnen hat oder vorher Ausgaben dafür getätigt oder Verträge geschlossen wurden.


2 Höhe der Fördermittel

2.1 Die Förderung erfolgt durch eine Teilfinanzierung des Projektes; in aller Regel ein Drittel der Gesamtkosten.

2.2 Die Mindestförderung durch die ALG beträgt für Einzelveranstaltungen € 1.000, eine Höchstsumme existiert nicht. Gemeinschaftsveranstaltungen oder Anschubkosten für Museen können mit bis zu € 10.000 gefördert werden. Gemeinschaftsveranstaltungen mehrerer Einrichtungen werden vom Vorstand ausdrücklich begrüßt.

2.3 Jährliche Antragstellung ist möglich, allerdings berücksichtigt der Vorstand bei seiner Entscheidung die Häufigkeit der Förderungen insbesondere der vorausgegangenen Jahre.


3 Vergabe der Fördermittel

3.1 Die ALG entscheidet über die Förderung der ihr vorgelegten Anträge aufgrund der Voten der ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglieder. Diese urteilen auf der Grundlage der Informationen, die ihnen mit dem Antrag zugehen. Jeder Antrag wird eingehend behandelt und ausführlich diskutiert.

3.2 Die Entscheidungen werden öffentlich nicht begründet. Die Beschlussfassung wird dem Antragsteller durch die Geschäftsstelle der ALG mitgeteilt.


4 Antragsverfahren

4.1 Voraussetzung für die Vergabe von Fördermitteln ist ein entscheidungsfähiger Antrag, für den Antragsformulare bei der Geschäftsstelle der ALG anzufordern sind.

Antragsformulare sind in einfacher Ausfertigung, beigefügte Unterlagen in zehnfacher Ausfertigung einzureichen. Im Interesse des bewilligenden Gremiums bitten wir um kurz gefaßte Unterlagen, die dem Antragsformular beigefügt werden können.

4.2 Anträge für Projekte des kommenden Jahres können entweder bis zum 31. Juli des Vorjahres oder bis zum 31. Januar des Projektjahres gestellt werden. Der Antragsteller erhält nach den Vergabesitzungen (September bzw. März) Bescheid über das Votum des Vorstands.
  • Im Interesse des Antragstellers rät der Vorstand der ALG zur frühzeitigen Antragstellung. Für Projekte innerhalb der ersten Monate eines Jahres empfiehlt der Vorstand ausdrücklich den Termin zum 31. Juli des Vorjahres.
  • Die Antragsfristen sind einzuhalten (Poststempel).

4.3 Anträge müssen Angaben zum Antragsteller und Ansprechpartner (Name, Anschrift), eine detaillierte Projektbeschreibung, einen vorläufigen Programmablauf und einen vorläufigen, ausgeglichenen Finanzplan enthalten.

4.3.1 Aus der Projektbeschreibung müssen der Veranstaltungszeitpunkt, der Veranstaltungsort, das Thema der Veranstaltung, die personelle Beteiligung (Referenten, Mitwirkende) und die voraussichtliche Teilnehmerzahl zu ersehen sein.

4.3.2 Der vorläufige Programmablauf muß deutlich machen, wie das Thema, die
Konzeption umgesetzt werden soll.

4.3.3 Der Finanzplan muß in allen Positionen aufgeschlüsselt und nachvollziehbar sein. Eigenmittel und andere öffentliche und private Förderer und Sponsoren sind in den Plan einzubeziehen.


5 Allgemeine Grundsätze

5.1 Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

5.2 Die Förderung durch die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften ist in allen Publikationen und sonstigen Werbeträgern zu vermerken.

5.3 Die Geschäftsstelle der ALG ist gern bereit, bei der Antragstellung behilflich zu sein, sofern Sie sich rechtzeitig mit ihr in Verbindung setzen.