suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Mai 2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31 1 2 3

###CATEGORIES###

Museum für Westfälische Literatur

Manni Breuckmann: Nach der Saison, vor der WM. Die Fußballreporter-Legende erzählt.

Kulturgut Haus Nottbeck

###CATEGORIES###

Gellert-Museum

"Ich im Wunderland"

Gellert-Museum Hainichen

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Waking ocean, sleeping rock: Japan

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

Ach! Echt? Kleist. Die Ausstellung zur Neuerwerbung

15230 Frankfurt (Oder)

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Theodor Storm

Landschaften und Keramik von Heide Liesaus

Literaturmuseum Theodor Storm

###CATEGORIES###

Literaturhaus Magdeburg e.V.

Malerei und Grafik von Gerhard Schuboth.

Literaturhaus Magdeburg

###CATEGORIES###

Klassik Stiftung Weimar

»Allerlei Mitgeschicktes«

Klassik Stiftung Weimar, Burgplatz 4, D 99423 Weimar

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»German Fever. Beckett in Deutschland«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Frankfurter Goethe Museum

Romantik in Hessen - Eine Fotoausstellung

Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

###CATEGORIES###

Forum Allmende e.V.

Die Manns am Bodensee

Hesse Museum Gaienhofen

###CATEGORIES###

Günter Grass-Haus

In Szene gesetzt: George Bernard Shaw und die Fotografie

Günter Grass-Haus, Lübeck

###CATEGORIES###

Hermann Hesse Zentrum Calw

Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Hermann Hesse Museum Calw

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

Herzensheimat - Das Lübeck von Heinrich und Thomas Man

Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck

ALG Terminkalender

Vortrag| Mori-Ôgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität zu Berlin Klaus Pringsheim – "aus Tokyo"!

Klaus Pringsheim – "aus Tokyo"!
Sein Beitrag zum musikalischen Kulturtransfer zwischen Europa und Japan

Am 24. Juli feiert die literarische Welt den 135. Geburtstag der Zwillinge Katia und Klaus Pringsheim. Während Katia als „Frau Thomas Mann“ weltberühmt wurde, ist ihr Bruder bis heute nur wenigen bekannt. Dabei hatte er sich im Berlin der 1920er Jahre bereits als Dirigent des ersten Mahler-Zyklus der Philharmoniker sowie als Kritiker für die „Weltbühne“ bzw. den „Vorwärts“ einen Namen gemacht.
1931 bewarb er sich auf die Position des Leiters des Orchesters der Kaiserlichen Musik-Akademie in Tokyo. Sein persönlicher Hintergrund als Spross einer bedeutenden Münchner Familie und seine berufliche Qualifikation dürften für seine Berufung sicherlich ebenso entscheidend gewesen sein, wie seine Bekanntschaft mit dem einflussreichen japanischen Dirigenten Konoe Hidemaro, der in den 20er Jahren in Berlin studiert hatte.
In Japan erreichte Pringsheim mit den Aufführungen des Akademie-Orchesters ein großes Publikum. Dabei wurden viele Werke v.a. Gustav Mahlers erstmals in Japan gespielt. Die Liveübertragung eines Konzerts zum 70. Geburtstag von Richard Strauss schrieb 1934 Radiogeschichte. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland stand das weitere Schaffen Pringsheims in Japan freilich unter keinen guten Vorzeichen.
Nach dem Krieg lebte er einige Jahre bei seinem Schwager Thomas Mann in Kalifornien. 1951 kehrte er noch einmal nach Japan zurück, u.a. um an der Musashino-Akademie Komposition zu unterrichten. Der am 7. Dezember 1972 verstorbene Pringsheim fand auf dem Friedhof Kamakura Reien seine letzte Ruhe.
Der Vortrag widmet sich unbekannten biografischen Aspekten und arbeitet eine sensible musikalische und kulturelle Begegnung heraus, die nicht selten von Missverständnissen geprägt, aber durchaus erfolgreich war.

Der Theater- und Musikwissenschaftler Ralf Eisinger promovierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und war als Operndramaturg u.a. am Nationaltheater Mannheim und am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert. Intensive Beschäftigung mit den Kulturen Südost- und Ost-Asiens führte ihn nach Birma und Kambodscha, wo er auch Studienreisen leitet. Darüber hinaus war er als Lehrbeauftragter an Musikschulen und Hochschulen in Rangun, Phnom Penh und Saigon tätig. Regelmäßig lectures führen den Referenten seit mehreren Jahren an die National Academy of Music, Hanoi.

26.04.2018 | Mori-Ôgai-Gedenkstätte