suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Mai 2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 1 2 3 4 5 6
19 7 8 9 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31 1 2 3

###CATEGORIES###

Museum für Westfälische Literatur

Manni Breuckmann: Nach der Saison, vor der WM. Die Fußballreporter-Legende erzählt.

Kulturgut Haus Nottbeck

###CATEGORIES###

Gellert-Museum

"Ich im Wunderland"

Gellert-Museum Hainichen

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Waking ocean, sleeping rock: Japan

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

###CATEGORIES###

Kleist-Museum

Ach! Echt? Kleist. Die Ausstellung zur Neuerwerbung

15230 Frankfurt (Oder)

###CATEGORIES###

Literaturmuseum Theodor Storm

Landschaften und Keramik von Heide Liesaus

Literaturmuseum Theodor Storm

###CATEGORIES###

Literaturhaus Magdeburg e.V.

Malerei und Grafik von Gerhard Schuboth.

Literaturhaus Magdeburg

###CATEGORIES###

Klassik Stiftung Weimar

»Allerlei Mitgeschicktes«

Klassik Stiftung Weimar, Burgplatz 4, D 99423 Weimar

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»German Fever. Beckett in Deutschland«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

###CATEGORIES###

Frankfurter Goethe Museum

Romantik in Hessen - Eine Fotoausstellung

Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

###CATEGORIES###

Forum Allmende e.V.

Die Manns am Bodensee

Hesse Museum Gaienhofen

###CATEGORIES###

Günter Grass-Haus

In Szene gesetzt: George Bernard Shaw und die Fotografie

Günter Grass-Haus, Lübeck

###CATEGORIES###

Hermann Hesse Zentrum Calw

Durch den Filter der Seele.Die Calwer Künstler Rudolf Schlichter, Kurt Weinhold und Richard Ziegler

Hermann Hesse Museum Calw

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

Herzensheimat - Das Lübeck von Heinrich und Thomas Man

Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck

Aktuell: ALG-Umschau Nr. 58



Das aktuelle Heft enthält u.a. folgende Beiträge


„Ja, die Weiber sind gefährlich“ – Frauen in der Heine-Zeit


Zum 125. Geburtstag Ernst Tollers


STADTSPRACHEN: Parataxe – die internationalen Literaturszenen Berlins


Handreichung durch Handschrift. Hermann Allmers, Briefwechsel


Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!




Projektförderung durch die ALG

5. Allgemeine Grundsätze


Fragenkatalog im Antragsformular

Verfahren der Antragsbewilligung




Fragenkatalog im Antragsformular Förderkriterien
Projektbeschreibung, Titel bzw. Arbeitstitel des Projekts, Kurzbeschreibung des Projekts (um welche Veranstaltungsform handelt es sich, Besonderheiten etc.), Zeitplan / Dauer der Veranstaltung Aus der Projektbeschreibung ergibt sich, ob das Projekt einen literarischen Schwerpunkt hat, ob die gesamtstaatliche Bedeutung (s.3.4) erfüllt wird und ob es sich um eine förderungsfähige Veranstaltungsform handelt. Ein Programm mit den Beiträgern, Vortragstiteln, Begleitprogramm etc. sollte beiliegen, sofern es zum Beantragungszeitpunkt schon feststeht (auch vorläufige Programmentwürfe). Aus dem Zeitplan ergibt sich, ob es sich z.B. um eine eintägige oder eine mehrtägige Veranstaltung handelt, woraus auf den Umfang der Veranstaltung geschlossen werden kann.
Veranstaltungsort (bitte angeben, falls noch nicht gesichert). Warum wurde dieser Ort gewählt? Der Veranstaltungsort kann für die Öffentlichkeits- Wahrnehmung und -Wirksamkeit bedeutsam sein und daher wesentlich zum Erfolg beitragen oder diesen behindern.
 Kooperationspartner Die Angabe der Kooperationspartner läßt erkennen, ob es sich z.B. um eine rein vereinsinterne Veranstaltung handelt oder ob durch die Partner auch Interessenten außerhalb der Gesellschaft angesprochen werden. Zudem kann die Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen auch dazu führen, daß neue Aspekte angesprochen werden und über den vereinsinternen »Tellerrand« hinaus geschaut wird.
Name und Funktion der Mitwirkenden (Referenten, Vortragende, bitte vermerken, sofern noch keine endgültigen Zusagen vorliegen). Die Namen von Beiträgern und Referenten, am besten gleich mit ­ zumindest vorläufigen ­ Themen versehen, lassen erkennen, ob die Veranstaltung nur durch Vereinsmitglieder bestritten wird, ob zusätzlich auch Externe eingeladen sind, welche Programmteile durch wen vertreten werden etc.
Wie begründen Sie das Herausragende an der Veranstaltung?

Welche neuen Perspektiven auf das gewählte Thema bietet das Projekt?
Dieser Punkt ist stark mitentscheidend für die Beurteilung der gesamtstaatlichen Bedeutung (s.3.4). Die zwanzigste Wiederholung der alljährlichen Tagung mit üblichem Programm ist meist weniger bedeutsam als eine Festveranstaltung zum 200. Geburtstag des Dichters, eine besondere Ausstellung, die Behandlung eines völlig neuen Werkaspekts etc. Der Antragsteller sollte an dieser Stelle zu einer ausführlichen, nachvollziehbaren Begründung finden. Angaben wie z.B. »gab’s noch nicht« beeinflussen die Bewertung nicht unbedingt positiv.
Auf welche besondere Weise wird die Öffentlichkeit auf dieses Projekt aufmerksam gemacht? Die Wirksamkeit der Veranstaltung in der Öffentlichkeit ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium im Sinne der gesamtstaatlichen Bedeutung. Die Bewerbung in den Vereinsmitteilungen ist hierzu nicht ausreichend. Wünschenswert ist ein kurzes Konzept, auf welche Weise und über welche Kommunikationskanäle welche Öffentlichkeit angesprochen werden soll, wie die Presse darauf aufmerksam gemacht oder einbezogen wird etc.