suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 261 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Februar 2018
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
05 29 30 31 1 2 3 4
06 5 6 7 8 9 10 11
07 12 13 14 15 16 17 18
08 19 20 21 22 23 24 25
09 26 27 28 1 2 3 4
10 5 6 7 8 9 10 11

###CATEGORIES###

Gleimhaus. Museum der deutschen Aufklärung

Menschen! Porträtfotografien von Thomas Peters

Halberstadt

###CATEGORIES###

Günter Grass-Haus

Ringelnatz. Kunst und Komik.

Günter Grass-Haus, Lübeck

###CATEGORIES###

Joachim-Ringelnatz-Verein e.V.

Woher die Ringelnatz-Kachel kam - Die Colditzer Künstlerin Irmgard Sander

Ringelnatz-Geburtshaus, Wurzen

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

"Im Westen nichts Neues" - Remarques Roman in Text und Bild

Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, 23552 Lübeck

###CATEGORIES###

Kurt Tucholsky Literaturmuseum

Sabine Curio: Einblicke

Kurt Tucholsky Literaturmuseum, Schloss Rheinsberg

###CATEGORIES###

Theodor Storm-Gesellschaft e.V.

Martin Lerch: Bilder zu Theodor Storms Erzählungen

Storm-Haus, 25813 Husum

###CATEGORIES###

Literaturmuseum der Moderne

»German Fever. Beckett in Deutschland«

Literaturmuseum der Moderne, Marbach

Aktuell: ALG-Umschau Nr. 57




Das aktuelle Heft enthält u.a. folgende Beiträge


 

Hommage an das Jahr 1968 - Im Museum für Westfälische Literatur


Mori-Ôgai-Gedenkstätte: Zwischen den Kulturen und zwischen allen Stühlen


Manfred Bosch - Literarischer Sekretär der Region


Proust und die Frauen


Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

Projektförderung durch die ALG

2. Förderkriterien
3. Förderpraxis
4. Hilfe bei Anträgen und Abrechnungen
5. Allgemeine Grundsätze

Fragenkatalog im Antragsformular
Verfahren der Antragsbewilligung


3. Förderpraxis

3.1 Wettbewerb der Anträge
Die Fördermittelvergabe erfolgt zweimal pro Jahr im Rahmen von Vorstandssitzungen. Die termingerecht eingegangenen Anträge werden vorab von der Geschäftsstelle gesammelt, kopiert und rechtzeitig vor der Sitzung an die Vorstandsmitglieder verschickt. Zusätzlich erhalten die Vorstandmitglieder von der Geschäftsstelle eine Auflistung der »Förderhistorie« der jeweiligen Antragsteller, d.h. die Information, wann und mit welchen Beträgen der Antragsteller bisher gefördert wurde. Jedes Vorstandsmitglied nimmt zunächst vorab mit Hilfe einer Rankingliste, die von »minus« (=Ablehnung), über »Null« (=fraglich), und »1«, »2« bis »3« (=uneingeschränkte Zustimmung) reicht, eine persönliche Bewertung vor. Auf der Vorstandssitzung herrscht eine Wettbewerbssituation, d.h. alle zum Stichtag eingereichten Anträge konkurrieren bei der Vergabesitzung miteinander um die vorhandenen Mittel. Es findet kein unmittelbarer Vergleich mit früher geförderten oder abgelehnten Projekten statt. Die individuellen Bewertungen der Vorstandsmitglieder (Rankingliste) werden zunächst abgefragt. Daraufhin folgt eine Diskussion und eine gemeinschaftliche Entscheidung.

Ziel des Vorstands ist es, möglichst viele Antragsteller zu fördern, nach Möglichkeit soll kein positiv bewerteter Antrag ohne Förderung bleiben. Gegebenfalls werden Kürzungen der Antragssummen vorgenommen, um dieses Ziel zu erreichen. Der Vorstand splittet die Mittel zwischen den beiden Vergabesitzungen auf, so daß auch auf der zweiten Sitzung noch genügend Fördermittel zur Verfügung stehen. Das Splitting orientiert sich an Erfahrungswerten.

3.2 Information über die Förderung oder Ablehnung
Nach der Vergabesitzung informiert die Geschäftsstelle die Antragsteller über die Förderung oder Ablehnung, damit die Antragsteller schnellstmöglich Planungssicherheit haben. Es erfolgt keine Begründung der Ablehnung. Eine Ablehnungsbegründung wäre sicherlich für die Antragsteller interessant, jedoch ist für den Abgelehnten die Vergleichbarkeit der im Wettbewerb befindlichen Projekte nicht herstellbar, da sie die anderen im Wettbewerb befindlichen Anträge nicht kennen.
Auf allen Druckerzeugnissen und im Internet ist auf die Förderung der ALG hinzuweisen.