suche

Die Marieluise-Fleißer-Gesellschaft e. V. wurde am 23. November 1996 in Ingolstadt gegründet. Sie setzt sich für Pflege und Erschließung von Fleißers literarischem Nachlass und für die Fortführung der wissenschaftlichen Dokumentation ein.
Die internationale Rezeption von Fleißers Werk wird von ihr ideell und finanziell gefördert. Die Gesellschaft organisiert Ausstellungen und Vorträge, betreibt Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Verbreitung des Werkes, gibt Anregung zu Theateraufführungen und bietet Beratung und Materialhilfe an.
Die Dokumentationsstätte Marieluise Fleißer im Fleißerhaus wurde von der Stadt Ingolstadt eingerichtet und zeigt anhand von Texten, Fotos, originalen Dokumenten und Objekten aus dem persönlichen Besitz der Dichterin ihr Leben und Werk. Der Besucher erfährt von der Geschichte des Hauses, der Familie Fleißer und von der Bedeutung des Vaters für die Dichterin. Kindheit, Ausbildung und Studium sind ein wichtiger Themenkreis, aber auch die Bedeutung der Ingolstädter Stücke und der literarische Skandal um die "Pioniere in Ingolstadt".


Kontakt:

Marieluise-Fleißer-Gesellschaft e.V.
Dokumentationsstätte Marieluise Fleißer
Kupferstr. 18
D 85049 Ingolstadt

Museumsname: Dokumentationsstätte Marieluise Fleißer im Fleißerhaus
Vorsitzender: Kurt Finkenzeller
Telefon: (0841) 47404
E-Mail: Kurt.Finkenzeller@t-online.de
Webseite: www.fleisser.net