suche

Das Lindenau-Museum beherbergt den weltweit größten Werkbestand des Malers, Grafikers und Lyrikers Gerhard Altenbourg (1926 – 1989). Sein Werk in immer neuen Konstellationen in Sonderausstellungen erlebbar zu machen, ist ein großes Anliegen des Museums. Das Lindenau-Museum war das erste Museum, das zwei Arbeiten des jungen Künstlers im Jahr 1956 ankaufte. Zu DDR-Zeiten konnte der Bestand nur punktuell erweitert werden.
Neben dem bildkünstlerischem Werk Altenbourgs umfasst der Bestand etwa 1000 Gedichte, Texte und Notizzettel. Der Nachlass des Künstlers, zu dem auch dessen ehemaliges Wohnhaus gehört, wird von der im Jahr 2002 gegründeten Stiftung Gerhard Altenbourg, Altenburg, betreut. Sie ist an das Lindenau-Museum angegliedert und Inhaberin des Urheberrechtes an den bildkünstlerischen Werken und den Texten Altenbourgs.

Kontakt:

Stiftung Gerhard Altenbourg
Lindenau-Museum
Gabelentzstraße 5
D 04600 Altenburg

Leitung: Dr. Roland Krischke
Telefon: (03447) 8 95 53
Fax: (03447) 89 55 44
E-Mail: info@stiftung-gerhard-altenbourg.de
Webseite: www.lindenau-museum.de