suche

Die Gustav Freytag Gesellschaft verfolgt das Ziel, Gustav Freytag, der als liberaler Publizist, Romanautor, Verfasser von Dramen und Schauspielen, Kulturhistoriker und Erzähler mit geschichtsphilosophischen Interessen zu den großen Gestalten des deutschen Geisteslebens des 19. Jahrhunderts zählte, im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten, respektive ihn wieder darin zu etablieren. Gustav Freytags Leben und Werk waren ungerechtfertigten Vorurteilen und Vorwürfen, so z. B. des Antisemitismus, ausgesetzt, was dazu führte, dass man sich lange Zeit nicht mehr oder kaum mit ihm und seinem Œuvre beschäftigte. Dieser Entwicklung gilt es entgegenzutreten, was nur durch eine intensive Analyse seines Werkes sicher gelingen kann. Die Gustav Freytag Gesellschaft versucht dies im Moment durch ihr Publikationsorgan, die »Gustav Freytag Blätter«, die einmal jährlich erscheinen und in der Regel Beiträge zu Gustav Freytag und seinem Werk enthalten und zu einer neuen Bewertung des Werkes von Freytag beitragen, denn mittlerweile hat man sich auch in der Literaturwissenschaft zumindest teilweise wieder auf eine objektive und gerechtere Bewertung der Werke Gustav Freytags durchgerungen.

Kontakt:

Gustav Freytag-Gesellschaft e.V.
c/o Dr. Helmut Beifuss
Kirchenweg 1
D 69168 Wiesloch

Vorsitzender: Dr. Helmut Beifuss
Telefon: (06222) 7 28 58
Fax: (06222) 6 20 54
E-Mail: hkhhbeifuss@aol.com
Webseite: www.gustav-freytag.info