suche

Die Stefan-George-Gesellschaft e. V. Bingen ist eine offene internationale, wissenschaftliche und literarische Vereinigung. Seit Juni 1996 hat sie ihren Sitz im Stefan-George-Haus in Bingen am Rhein. Dort befindet sich auch das Stefan-George-Museum, das von der Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Stefan-George-Stiftung, Stuttgart betreut wird. Die Ausstellung darin wurde im Auftrag der Stefan-George-Gesellschaft von Dr. Jörg Müngersdorff konzipiert und mit dem Institut für Mediengestaltung in Mainz realisiert.
Die Stefan-George-Gesellschaft besteht in der heutigen Form seit 1995. Sie hat aber ihre Wurzeln u.a. in der 1976 auf Anregung von Oberstudiendirektor Dr. Robert Wolff (+ 2.8.1995) gegründeten „Gesellschaft zur Förderung der Stefan-George-Gedenkstätte Bingen e.V.", die der Betreuung, Erweiterung und Pflege der am 8.1.1968 eröffneten Stefan-George-Gedenkstätte dienen sollte. Verschiedene der Exponate, die sich in den an das Museum angrenzenden Räumen befinden, sind durch diese Gesellschaft gesammelt
und schon früher ausgestellt gewesen.
Die Gesellschaft hält jährliche Tagungen ab, in deren Rahmen auch die Mitgliederversammlung stattfindet. Das George-Jahrbuch als Organ der George-Forschung enthält Beiträge zu dem Dichter, seinem Werk, seinem Kreis sowie zur Rezeptionsgeschichte. Weiterhin finden sich Beiträge zur Literatur der Jahrhundertwende und der Weimarer Republik, sofern sich ihre Fragestellungen zu George und dem Kreis in eine Beziehung setzen lassen, also z. B. zu Epochenproblemen, zu literarischen Gruppenbildungen oder zur sogenannten Konservativen Revolution.




Kontakt:

Stefan-George-Gesellschaft e.V.
c/o Dr. Gabriele von Bassermann
Ludwig-Maximilians-Universität München
Department I - Deutsche Philologie
Schellingstraße 3 VG
D 80799 München

Vorsitzender: Prof. Dr. Wolfgang Braungart
Telefon: (089) 2180-2334
E-Mail: gabriele.bassermann@gmx.de
Webseite: www.stefan-george-gesellschaft.de