suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 242 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Januar 2015
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 29 30 31 1 2 3 4
02 5 6 7 8 9 10 11
03 12 13 14 15 16 17 18
04 19 20 21 22 23 24 25
05 26 27 28 29 30 31 1
06 2 3 4 5 6 7 8

###CATEGORIES###

Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung

39. Literarische Woche Bremen

Bremen

###CATEGORIES###

Monacensia und Jüdisches Museum München

Kultur am Abgrund. Jüdisches Leben am Tegernsee 1900 bis 1933

Jüdisches Museum München

###CATEGORIES###

Kurt Tucholsky Literaturmuseum

Anton Henning: Heimat schaffen-home is where the heart is I

Schloss Rheinsberg

###CATEGORIES###

Winckelmann-Gesellschaft

Walter Wilhelm. Zwischen Figürlichkeit und Abstraktion. Aquarelle - Zeichnungen - Gemälde

Winckelmann-Museum, Stendal

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte

Ausstellung "Bild - Pinsel - Schrift: Kalligraphien von Frank Merten"

Mori-Ôgai-Gedenkstätte, Luisenstr. 39, Berlin

Die ALG-Jahrestagung findet vom 4. bis 6. September 2015 in Münster statt.

Die ALG auf der Leipziger Buchmesse

12. - 15. März 2015



Stiftung Brückner-Kühner: Literaturpreis für grotesken Humor an Frank Schulz




Kleist-Museum & Chamisso-Gesellschaft: Ausstellung „Peter Schlemihl. Die Geschichte eines Buches“



Adelbert von Chamisso, Künstler unbekannt, um 1800.

© Stiftung Stadtmuseum Berlin


Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) ist der Dachverband von 241 Literaturgesellschaften und Literaturmuseen. Sie wurde 1986 gegründet.
 

Service

In unserem Servicebereich finden Sie unsere Förderungsformulare, eine umfangreiche Linksammlung, Rechtsinformationen und vieles mehr.

Vorgestellt

Internationale Rilke-Gesellschaft

Vorsitzender:

Die Rilke-Gesellschaft wurde 1971 in Saas Fee gegründet. Gesellschaftszweck ist die Auseinandersetzung mit Werk und Leben Rilkes, wobei der wissenschaftlichen Diskussion ebenso Platz eingeräumt wird wie den Neigungen von Rilke-Leserinnen und Lesern aus Passion. Foren für den Austausch zwischen Autor und Nachwelt sind die Jahrestagungen und die »Blätter der Rilke-Gesellschaft«.

Die Gesellschaft unterhält eine enge Beziehung zum Museum für Literatur am Oberrhein, zum Schweizerischen Literaturarchiv in Bern und zur Fondation Rilke bzw. zum Musée Rilke in Sierre. Bern, Karlsruhe und Sierre bearbeiten unter der Ägide der Gesellschaft gemeinsam das Projekt einer informatisierten Datenbank, die das Briefwerk Rilkes verzeichnen und erschließen wird.

mehr »