suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 242 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

Oktober 2014
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 29 30 1 2 3 4 5
41 6 7 8 9 10 11 12
42 13 14 15 16 17 18 19
43 20 21 22 23 24 25 26
44 27 28 29 30 31 1 2
45 3 4 5 6 7 8 9

###CATEGORIES###

Kurt Tucholsky Literaturmuseum

Prof. Manfred Stock: "Macht der Klimawandel eine Pause?"

Schloss Rheinsberg

###CATEGORIES###

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Seht, welch kostbares Erbe! Baudenkmale in Deutschland

Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

###CATEGORIES###

Frankfurter Goethe-Museum

Frankfurter Goethe-Museum: Marianne von Willemer und Goethe im Spiegel des 'Westöstlichen Divan'

Großer Hirschgraben 23-25 in Frankfurt am Main

###CATEGORIES###

Winckelmann-Gesellschaft

Vision einer Akademie

Winckelmann-Museum, Stendal

###CATEGORIES###

Winckelmann-Gesellschaft

Walter Wilhelm. Zwischen Figürlichkeit und Abstraktion. Aquarelle - Zeichnungen - Gemälde

Winckelmann-Museum, Stendal

Franz-Michael-Felder-Verein: Die „Schoppernauer Halbbarbaren“. Zum Streit um das Felder-Denkmal 1875


Neue literarische Gesellschaft Marburg: Elisabeth Edl

liest aus der Neuübersetzung Madame Bovary von Gustave Flaubert


E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft: Ausstellung: Illustrationen zu E.T.A. Hoffmanns "Meister Floh" von Hans Günter Ludwig



Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) ist der Dachverband von 242 Literaturgesellschaften und Literaturmuseen. Sie wurde 1986 gegründet.
 

Service

In unserem Servicebereich finden Sie unsere Förderungsformulare, eine umfangreiche Linksammlung, Rechtsinformationen und vieles mehr.

Vorgestellt

Karl-May-Gesellschaft e.V.

Vorsitzender: Dr. Johannes Zeilinger

Als die Karl-May-Gesellschaft 1969 gegründet wurde, galt Karl May beim großen Publikum wie bei der Wissenschaft als eher harmloser Jugendautor mit einer zweifelhaften Vergangenheit. Die Karl-May-Gesellschaft, heute eine der größten deutschen literarischen Gesellschaften, hat wesentlichen Anteil an der eigentlichen Entdeckung Mays.

Das Wechselspiel von Leben und Werk, von Interpretation und Faktenforschung, aber auch die Bereitstellung von andernorts kaum zugänglicher Literatur ist ihr Arbeitsfeld. Aber sie versteht sich nicht nur als Sammelpunkt der Forschung, sondern ebenso sehr als Vereinigung all derer, die von Karl May fasziniert sind und mehr über den sächsischen Phantasten erfahren wollen

Die Karl-May-Gesellschaft hat in den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens ein umfangreiches Reprintprogramm entwickelt und zugleich ein vielfältiges Forum geschaffen für Veröffentlichungen über die unterschiedlichsten Aspekte Karl Mays von seiner Biographie bis hin zur Werkinterpretation.

mehr »