suche

Mitgliedersuche

Sie suchen einen bestimmten Autor? Wollen wissen, wo Literatur in Ihrer Nähe stattfindet? Hier finden Sie unsere 262 Mitglieder nach Ihren Kriterien.

Suchen

ALG Kalender

September 2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1
40 2 3 4 5 6 7 8

###CATEGORIES###

Lessing-Akademie e.V. Wolfenbüttel

Lessings große Reise. Eine Spurensuche

Lessinghaus Wolfenbüttel

###CATEGORIES###

Städtische Museen Calw

Hermann Hesse: Eine Mythologie des Tessins. Klingsors letzter Sommer illustriert von Sighanda

Hermann Hesse Museum Calw

###CATEGORIES###

Mori-Ôgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität zu Berlin

Die gefangene Nachtigall - fotografische Haiku-Interpretationen von Nadja Siegl

Mori-Ôgai-Gedenkstätte Raum 2

###CATEGORIES###

Buddenbrookhaus

"What a family!" Die Manns von 1945 bis heute

Buddenbrookhaus Lübeck

###CATEGORIES###

Ernst-Barlach-Gesellschaft Hamburg e.V.

Friedensreich Hundertwasser - Wege ins Paradies

Ernst Barlach Museum Ratzeburg

###CATEGORIES###

Museum für Westfälische Literatur

1968 - Pop, Protest und Provokation

Kulturgut Haus Nottbeck

Theodor Fontane Gesellschaft: 27. Jahrestagung in Rostock




Brandenburgisches Literaturbüro: Hörspielpremiere „Mein Freund Lennie oder die Reise“ von und mit Ulrich Gerhardt




hhhhhhhhhhh


Die neue ALG-Postkartenedition ist da!


Die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten präsentiert Ihnen zwei neue Postkartensets mit jeweils 36 Motiven unserer vielfältigen Mitgliedseinrichtungen.

Ab jetzt für 30 € je Set bestellbar unter alg@alg.de oder Tel: 030 80490207.




Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) ist der Dachverband von 262 Literaturgesellschaften und Literaturmuseen. Sie wurde 1986 gegründet.
 

Vorgestellt

Stiftung Brückner und Kühner

Vorsitzender:

Die Stiftung Brückner-Kühner, die sich auf dem Gebiet der zeitgenössischen Literatur und Sprachkultur engagiert, wurde im Jahr 1984 von der Schriftstellerin Christine Brückner und dem Schriftsteller und Otto Heinrich Kühner in Kassel gegründet. Die finanziellen Erfolge, die besonders Christine Brückner mit ihren Büchern hatte, gab das Paar auf diese Weise an die Literatur zurück.

Als Literaturzentrum realisiert die selbständige Stiftung Lesungen, Ausstellungen, Seminare und Publikationen. Seit 1985 unterstützt sie den "Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor" und seit 2004 auch den "Förderpreis Komische Literatur".

Das ehemalige Wohnhaus von Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner in Kassel ist der Öffentlichkeit als kleines Literaturmuseum zugänglich. Die Arbeits- und Wohnräume blieben weitgehend unverändert erhalten und vermitteln einen authentischen Einblick in die private Welt des Schriftstellerpaares.

mehr »

Service

In unserem Servicebereich finden Sie unsere Förderungsformulare, eine umfangreiche Linksammlung, Rechtsinformationen und vieles mehr.